CDU: Paul bleibt Fraktionschef

BNN 17.07.2019

Gaggenau (ko/pr). Die neu gewählte CDU-Fraktion hat bei ihrer konstituierenden Sitzung die Weichen für die neue Amtszeit gestellt. Andreas Paul wurde einstimmig als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende wurden Dorothea Maisch und Rudi Drützler einstimmig in ihrem Amt bestätigt. „Mit dem Ergebnis der Kommunalwahl sind wir nicht zufrieden“, erklärt bei der konstituierenden Sitzung Andreas Paul.

Zwar sei die CDU weiterhin stärkste Kraft im Gaggenauer Gemeinderat, doch der Verlust von zwei Sitzen tue weh. „Besonders in den beschließenden Ausschüssen wird die neue Sitzverteilung spürbar“, betont Fraktionsvize Rudi Drützler. Obwohl die CDU stärkste Fraktion ist, hat sie dort nur zwei Sitze – ebenso wie die FWG oder SPD.

Dorothea Maisch bekräftigte, „für uns ist diese Wahl Ansporn, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger noch besser zu vertreten“. Damit verbunden sei die Hoffnung, „dass dann die große Politik den aktiven Kommunalpolitikern vor Ort bei der nächsten Wahl nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.“ Durch den Verlust von zwei Sitzen mussten Karolin Zebisch und Christian Kientz aus der Fraktion verabschiedet werden. Beide gehörten seit 2014 dem Gemeinderat an und stehen auf den ersten Nachrückerplätzen. Ebenfalls verabschiedet wurde Brigitte Sendensky-Kneisch, die nicht mehr kandidiert hat und zehn Jahre dem Gemeinderat angehörte.

Die Fraktion wird bei einer Klausurtagung nach den Ferien nach Aussage von Fraktionschef Andreas Paul die Arbeitsschwerpunkte für die nächsten Jahre festlegen und sich intensiv mit der sich abzeichnenden neuen Finanzlage beschäftigen.

Badische Neuste Nachrichten