cdu stadtrat 

 

  

Fraktionsbericht 19.02.2018

Freiwillige Feuerwehr

Karl-Heinz Glasstetter und Michael Selmayr sind weiterhin Abteilungskommandant und Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Freiolsheim. Gern haben wir die Wahl bestätigt und nutzen diese Gelegenheit, um allen Mitgliedern der verschiedenen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Gaggenau herzlich für ihre Einsatzbereitschaft zum Wohle aller zu danken.

Musikschule

Auf unsere „Schule für Musik und darstellende Kunst“ können wir stolz sein. Wir freuen uns, dass auch die Theatersparte im ersten Halbjahr 2018 durch zwei Wochenend-“Workshops“ mit Martin Rheinschmidt wieder belebt wird. Dieser hat sich als künstlerischer Leiter vom „Theater im Kurpark“, Gernsbach, in der Region schon lange einen Namen gemacht.

Die gemeinsamen Anstrengungen von Schulleitung, Unterrichtenden und der Stadtverwaltung seit der Insolvenz im Mai 2010 haben sich gelohnt: Der Jahresabschluss 2016 zeigt solide finanzielle Verhältnisse, dem Wirtschafts- und Stellenplan für 2018 haben wir gern zugestimmt. In den nächsten Monaten soll auf Initiative der Schulleitung ein Förderverein gegründet werden, um beispielsweise Stipendien zu ermöglichen.

Seit fast zwei Jahren ist Oliver Grote Schulleiter, und er hat schon einige kreative Akzente gesetzt. Musikschülerinnen und -schüler bereichern zahlreiche Veranstaltungen in unserer Stadt, auch ihnen gilt unser herzlicher Dank!

Stadtgärtnerei

Die Stadtgärtnerei hat viel zu tun. Ein älteres Unimog-Fahrzeug, das sommers wie winters im Einsatz ist, muss ersetzt werden. Die Verwaltung hat uns sehr detailliert vorgestellt, welche Ersatzanschaffungen in Betracht kommen und weshalb man am Ende ein Fahrzeug mit Abrollsystem und Wechselmulden vorgeschlagen hat. Nach dieser Darstellung haben wir gern zugestimmt. Die Stadtgärtnerei soll in der Lage sein, ihre vielfältigen Aufgaben zu erfüllen, die unser Stadtbild prägen. Vielen Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtgärtnerei für ihre Bemühungen um unsere Stadt!

Ein gutes Jahr mehr

Seit Mai 2016 hat sich schon einiges getan, wie Carmen Merkel, die Leiterin der Abteilung für Gesellschaft und Familie, aufgezeigt hat. Und man ist nicht bei den Projekten für Klein- und Schulkinder geblieben, sondern der Bogen ist inzwischen weit gespannt mit Projekten, welche die Arbeitswelt einbeziehen sowie die Lebenswelt von Senioren und das Thema Inklusion. Prof. Fischer ergänzte, dass er „Demut vor der Beteiligung von Bürgern“ bekommen habe, welche im Rahmen des Programms für „ein gutes Jahr mehr“ eine große Rolle spielt. Am 3. März steht wieder eine Quartierswerkstatt an.

Antrag: Fördermöglichkeiten für Gründächer prüfen

Die CDU-Fraktion hat den Antrag gestellt, dass die Verwaltung die Möglichkeiten prüft, in Gaggenau die Dachbegrünung zu fördern.

Begrünte Dächer haben großen ökologischen Nutzen: Regenwasser wird zurückgehalten, dadurch werden die Abwasserkanäle bei Stark- und Dauerregen entlastet. Der Pflanzenteppich bietet Lebensraum für Insekten und bodenbrütende Vögel. Dazu kommt die Wirkung auf das Stadtklima, indem die Pflanzen auf dem Dach Staub und Schadstoffe aus der Luft filtern. Dachbegrünungen wirken auch isolierend und helfen damit im Winter, Heizenergie zu sparen. Im Sommer hält die isolierende Wirkung die darunter liegenden Räume kühler.

Die ungeliebten Flachdächer, die sich mancherorts nicht vermeiden lassen, könnten durch eine Dachbegrünung einen ökologischen Beitrag für unsere Stadt leisten.

Dr. Ellen Markert, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

fb link    tw link    yt link

Copyright © 2016 CDU Stadtverband Gaggenau
Kritik - Anregungen - Fragen ... schreiben sie uns: seb.schillinger@gmail.com